Abnehmen im Sport- und RehaZentrum Geldern

Abnehmen im Sport- und RehaZentrum Geldern

Abnehmen im Sport- und RehaZentrum

Persönliche Betreuung zur Gewichtsreduktion

Problemzonen sorgen beim Blick in den Spiegel für Frustration und ein unwohles Gefühl. Oft betroffen sind der Bauch, die Oberschenkel, der Po und die Brust. Oft kommt hinzu, dass der Körper bei fehlender Bewegung nach der Erreichung des 30. Lebensjahers zunehmend an Muskelmasse verliert und die Fitness spürbar nachlässt.

Die Auswirkungen zeigen sich nicht nur auf der Waage, sondern auch im Spiegel. Im Alltag zeigt sich der Verlust der Fitness, wenn schon nach kurzer Anstrengung – z.B. beim Treppensteigen oder einer kurzen Gehstrecke – die Puste ausgeht. Mit den Jahren nimmt das Gefühl der Schlappheit und fehlender Belastbarkeit weiter zu – das Unwohlsein steigt.

Unsere gezielten Lösungen ermöglichen es, die Figur einfach und wirkungsvoll den eigenen Wunschvorstellungen anzupassen. Mit unseren Trainingsgeräten werden die typischen Problemzonen gezielt angegangen. So entsteht eine sportliche und schlanke Figur an Bauch, Beine, Po und den Armen.

Abnehmen im Sport- und RehaZentrum Geldern

Neben Bewegung spielt auch die Ernährung eine wichtige Rolle

Stress und Zeitnot verleiten uns oftmals dazu, dass wir uns ungesund ernähren. Auch wenn wir uns Mühe geben, auf eine bewusste Ernährung zu achten, werden uns immer wieder Steine in den Weg gelegt. In nahezu allen industriell hergestellten Lebensmitteln findet sich heute raffinierter Zucker, in dem sich überhaupt keine Vitalstoffe befinden. Das Hinterhältige dabei – um diesen Zucker zu verarbeiten, benötigt der Stoffwechsel Vitamine, die er dem Körper mit jedem Gramm Zucker entzieht. Mit Natrium, also Salz, welches ebenfalls in den meisten Lebensmitteln enthalten ist, verhält es sich ähnlich. Auch die Verbreitung des Auszugsmehls vor rund 100 Jahren wirkt sich negativ auf unsere Ernährung aus. Im Gegensatz zu dem früheren reinen Mehl enthält es etwa 80 % weniger Vitalstoffe. Auch der Genuss von Alkohol enzieht dem Körper lebenswichtige Vitamine und Vitalstoffe.

Auch aus ökologischer Perspektive wird uns die gesunde Ernährung zunehmend erschwert. Untersuchungen zeigen, dass im Jahr 2012 im Vergleich zu 1985 in vielen Obst- und Gemüsesorten 30 – 45 % weniger Vitalstoffe enthalten waren.

Ausgelaugte und schadstoffbelastete Böden, künstliche Züchtungen in der Landwirtschaft sowie eine Nachreifung durch sehr lange Transportwege und eine Lagerhaltung mit künstlichem Licht beeinträchtigen den Gehalt an Vitalstoffen negativ. Zum Vergleich: eine Liegedauer von nur 2 Tagen nach der Ernte reduziert den Vitamin C-Gehalt um die Hälfte. Nach einer Woche ist so gut wie gar kein Vitamin C mehr enthalten. Vermutlich ist man bei Obst und Gemüse hier mit Bio-und Tiefkühlprodukten auf der sichereren Seite.

Wir helfen Ihnen gerne!

Nutzen Sie unser Formular oder rufen Sie uns direkt an!

Datenschutzerklärung

Sport- und RehaZentrum Geldern

Wir bewegen Generationen!

Kontakt